Telefon
Wir sind für Sie erreichbar
0800 - 07 388 36 8-18 Uhr gebührenfrei anrufen International +49 341 151 15 51
Jan Kapitza
Großkundenbetreuung
Jan Kapitza
Analyse
0800 - 07 388 36
8-18 Uhr gebührenfrei anrufen
Gelöschte Dateien wiederherstellen, so geht's

Gelöschte Dateien wiederherstellen

Wichtige Dateien wurden von Ihrem Laufwerk gelöscht und der Papierkorb geleert? Zur Recovery Ihrer Dateien verfügt DATA REVERSE über die nötigen Methoden und Tools um Dateien von allen Speicherorten wiederherzustellen. Überzeugen Sie sich selbst von unseren Vorteilen:

  • vetragliche Datengarantie von 95%
  • fachkompetenter & TÜV zertifizierter persönlicher Ansprechpartner
  • schnelles & qualitativ hochwertigstes Ergebnis der Datenrettung
Jetzt Analyse anfragen
Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
Siegel TüV Saarland
"Die Zusammenarbeit hat sehr gut funktioniert. Es hat schnell funktioniert und es konnten 100% der Daten wiederhergestellt werden."
Swen Cornelius, IT Consultant

Dateien versehentlich vom Laufwerk gelöscht

Die meisten von uns kennen die Situation: Wir waren unvorsichtig und haben zu schnell gehandelt – schon sind die wichtigen Dokumente auf dem PC gelöscht und der Papierkorb wurde automatisch geleert. Gleiches passiert auf der Speicherkarte der Kamera oder innerhalb einer RAID-Partition, z.B. im beruflichen Rahmen. Mit einem leeren Papierkorb scheinen die Daten und Dateien unwiederbringlich gelöscht zu sein.

Das stimmt jedoch nicht unbedingt. Es gibt mehrere Methoden, mit welchen Sie gelöschte Dateien wiederherstellen können. Wichtig ist jedoch, die einzelne Methode richtig einzusetzen. Dann lässt sich ein solches Malheur in vielen Fällen beheben.

Sofortmaßnahmen – so verbessern Sie die Chancen, wenn Sie gelöschte Dateien wiederherstellen wollen

Wenn Sie einzelne Dateien oder Ordner gelöscht haben, ist das richtige Vorgehen – Schritt für Schritt – wichtig, um die Chancen auf eine Datenwiederherstellung zu verbessern. Dies gilt grundsätzlich bei allen Arten von defekten Datenträgern, von der klassischen HDD über die SSD bis hin zu USB-Speichern oder externen Festplatten. Die wichtigste Regel ist, dass Sie möglichst keine Schreibvorgänge mehr auf dem defekten Datenträger vornehmen. Dies liegt an der Art und Weise, wie digitale Daten und Dateien auf den Festplatten oder Partitionen gespeichert werden.

Das normale Löschen in den Papierkorb entfernt diese Dateien und Ordner nämlich noch nicht vom Datenträger – dies passiert erst durch das Überschreiben, also wenn Sie neue Informationen auf die Festplatte bzw. Partitionen schreiben. Beim Löschen mit dem Betriebssystem, also vor allem über den Papierkorb, werden nur die Einträge aus dem Dateiverzeichnis entfernt. Das Betriebssystem markiert also den Bereich der Festplatte, auf dem die Daten und Dateien gespeichert sind, als freien Speicherplatz. Dies wird als logisches Löschen bezeichnet. Die Dateien und Ordner sind jedoch noch vorhanden, bis exakt dieser Bereich der Festplatte mit neuen Informationen überschrieben wird. Aus diesem Grund gibt es grundsätzlich eine gute Chance von 95% Ihre Dateien vollständig wiederherzustellen, solange Sie diese Bereiche nicht mit neuen Informationen überschreiben.

NAS-Festplatten Datenrettung

SOS: Daten auf Speichermedium verloren – Darauf kommt es an

Es ist also wichtig, keine neuen Informationen mehr auf den defekten Datenträger zu speichern. Bei externen Festplatten oder USB-Sticks ist dies sehr einfach. Sie können Programme herunterfahren und die Laufwerke einfach vom System trennen, d.h. sie nicht mehr nutzen, bis Sie eine Lösung für das Problem haben. Bei internen Datenträgern, wie der Festplatte im Laptop oder Verbunden wie NAS- oder RAID-Systemem, auf deren Partitionen das Betriebssystem gespeichert ist, ist dies schwieriger. In den Partitionen werden permanent Daten und Dateien gelesen und geschrieben, sodass die Chance, dass die gelöschten Dateien und Ordner überschrieben werden, mit zunehmender Nutzung steigt. Es ist also sinnvoll, das gesamte System möglichst nicht mehr zu nutzen und auf keinen Fall neue Daten oder Dateien zu schreiben oder zwischen den Festplatten zu kopieren.

Datenrettung geht nicht? Wir retten dort, wo andere aufgeben!
Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
Siegel TüV Saarland

Dateien & Ordner aus einer Windows-Sicherung wiederherstellen

Wer in Windows die Sicherung aktiviert hat, kann aus diesem Backup die verlorenen Daten und Dateien wiederherstellen. Dies gelingt über die Steuerung der Windows-Sicherung im Betriebssystem. Zu dieser gelangen Sie, indem Sie über die Schaltfläche „Start“ in die Systemsteuerung gehen. Dort wählen Sie die Sicherung und Wiederherstellung. In diesem Menü finden Sie dann den Punkt „Sichern und Wiederherstellen“. Der Assistent von Windows hilft Ihnen dann dabei, die gewünschten Daten zu wählen und wiederherzustellen.

Diese Windows-Sicherung überwacht jedoch nur die eigenen Dateien. Hier legt Windows standardmäßig Dokumente aus Office ab und auch die eigenen Bilder sind hier gespeichert. Wollen Sie die Rettung gelöschter Dateien, welche an einem anderen Ort gespeichert waren, hilft die Windows-Sicherung nicht weiter. Zudem muss die Windows-Sicherung vorher aktiviert sein. Ansonsten sind keine Sicherheitskopien der eigenen Dateien vorhanden.

Windows Vorgängerversion wiederherstellen Datenverlust

Windows Vorgängerversion auf Dateien überprüfen

Eine mögliche Recovery-Methode ist die Wiederherstellung einer vorherigen Version von Windows. Das Betriebssystem legt automatisch solche Sicherungspunkte an, wenn Updates oder Installationen vorgenommen werden. Hierbei versetzen Sie jedoch die gesamte Systemfestplatte in einen vorherigen Zustand. Oft ist ein Sicherungspunkt bei Windows mehrere Tage oder sogar eine Woche alt. Somit verlieren Sie auch Änderungen, die Sie nach diesem Zeitpunkt vorgenommen haben.

Zur Wiederherstellung der vorherigen Version von Windows gelangen Sie, indem Sie die Start-Symbolleiste öffnen und dort „Computer“ wählen. Dort wählen Sie das Laufwerk, auf dem Sie die Daten und Dateien wiederherstellen möchten, mit einem Rechtsklick aus. Aus dem Menü, das sich öffnet, wählen Sie im nächsten Schritt die Einstellung „Vorgängerversionen wiederherstellen“ aus. Dann erhalten Sie eine Liste von Wiederherstellungspunkten, die verfügbar sind. Wählen Sie einen der Wiederherstellungspunkte aus und finden Sie den Ordner, den Sie wiederherstellen möchten. Im letzten Schritt können Sie dann einen anderen Speicherort für die Wiederherstellung wählen.

Chancen und Risiken: Software-Tools zur eigenen Wiederherstellung gelöschter Dateien

Es gibt zudem im Internet Software-Programme, mit den gelöschte Dateien wiederherstellt werden können. Diese sind teilweise auch kostenfrei im Internet verfügbar. Eine solche Software scannt Ihre Festplatte nach Daten und Dateien, die durch das Betriebssystem zum Überschreiben freigegeben wurden und zeigt Ihnen die Ergebnisse an. Oftmals ist mit diesem Tool die Rettung eines Großteils der aus Versehen gelöschten Dateien möglich. Dies kommt allerdings stark auf die Ursache des Schadens bzw. Datenverlusts an sowie die Präzision der Software: Unter Umständen schädigen das Programm durch eigene Versuche der Reparatur die Festplatte so sehr, dass eine spätere professionelle Datenwiederherstellung nicht mehr gelingt!

Achten Sie daher darauf, dass Sie möglichst nicht den betroffenen Rechner für die Suche nach einer solchen Software einsetzen. Denn wenn Sie Sie ins Internet gehen und eine solche Software auf den PC laden, auf dem Sie die Dateien gelöscht haben, schreiben Sie eine Menge neuer Dateien auf die Festplatte. Gleiches gilt, wenn Sie diese Software auf der Festplatte installieren, auf der Sie Daten und Dateien wiederherzustellen versuchen.

Nutzen Sie deshalb unbedingt einen anderen Rechner, um ein solches Programm herunterzuladen! So vermeiden Sie, dass Sie die gelöschten Daten und Dateien in diesem Moment unwiederbringlich zerstören. Auch ist es sinnvoll, das Software-Tool auf einer anderen Festplatte oder Partition zu installieren, wenn das möglich ist. Sind Ihnen Ihre Daten und Dateien allerdings sehr wichtig – was vor allem bei unternehmenskritischen Dateien der Fall ist – empfehlen wir Ihnen kein Risiko einzugehen und unbedingt eine professionelle Datenrettung zu kontaktieren.

DATA REVERSE Team

Hilfe vom Profi – DATA REVERSE® rettet gelöschte Dateien

Haben Sie keine Sicherung der Dateien zur Verfügung, dann können Sie ein Unternehmen für die Datenrettung wählen. DATA REVERSE® hat sich auf die Wiederherstellung gelöschter Dateien spezialisiert. Wir sind in der Lage, aus Versehen gelöschte Dateien von unterschiedlichsten Datenträgern wiederherzustellen. Dies können interne Festplatten, USB-Sticks oder externe Festplatten sein. Mit spezieller Technik und Erfahrung sind wir bei DATA REVERSE® in der Lage, auch Dateien zu retten, die sich mit herkömmlichen Tools nicht mehr wiederherstellen lassen. Somit helfen wir auch bei komplizierten Problemen und haben eine sehr hohe Erfolgsquote bei der Datenwiederherstellung von 95%.

Nehmen Sie Kontakt mit unserem TÜV-zertifizierten Kundenservice bei DATA REVERSE® auf, wenn Sie aus Versehen wichtige Daten und Dateien auf Ihrem System gelöscht haben. Je weniger Sie das System nach der Löschung nutzen, umso größer sind die Chancen auf eine erfolgreiche und vollständige Recovery. Die Anfrage bei DATA REVERSE® ist vollkommen unverbindlich und kostenlos. Erst wenn Sie sich entscheiden, den Datenträger zu uns zu senden bzw. die Datenwiederherstellung zu beauftragen, beginnt unsere kostenpflichtige Dienstleistung. Zu diesem Zeitpunkt legen wir Ihnen auch ein Festpreisangebot vor, sodass Sie genau wissen, wie hoch die Kosten für die Datenrettung sind.

Methoden zur Prävention – so verhindern Sie den Datenverlust

Die beste Methode, einen Datenverlust durch das unabsichtliche Löschen von Dateien oder Ordnern aus dem Papierkorb zu verhindern, ist die Prävention. Legen Sie regelmäßig Sicherungskopien der wichtigsten Daten und Dateien an. Dafür eignen sich Speichermedien wie externe Festplatten oder auch Clouds. Haben Sie immer ein aktuelles Backup zur Hand, dann steht Ihnen jederzeit eine Option offen, gelöschte Dateien problemlos wiederherzustellen.

Eine andere Möglichkeit ist das Speichern auf redundanten RAID-Systemen, auf deren Partition Dateien und Ordner mehrfach gesichert werden und bei Ausfall einer Festplatte eine andere einspringen kann. Welche Partition für Sie die beste Methode zur Datensicherung ist, lesen Sie z.B. unter RAID5-Datenrettung.

FAQ Datenrettung gelöschter Dateien

Wie kann ich gelöschte Dateien aus Windows kostenfrei wiederherstellen?

Eine Methode ohne Software-Tool ist die Wiederherstellung aus einer Windows Sicherung. Gehen Sie in die Systemsteuerung Ihres Windows Computers und fordern Sie in der Einstellung „System & Sicherheit“ Sicherheitskopien an. In der Anzeige des Dateiverlaufs können Sie dann links „persönlichen Daten wiederherstellen“ wählen und dort die korrekte Vorgängerversion mit rechter Maustaste anklicken und wiederherstellen.

Papierkorb geleert – Wie kann ich gelöschte Dateien ohne Software wiederherstellen?

Um ohne Software-Tool Dateien wiedeherzustellen, können Sie in Windows Vorgängerversionen abrufen. Klicken Sie in den Ordner mit der rechten Maustaste an, welcher der ursprüngliche Speicherort der gelöschten Dateien war. Dann wählen Sie die Einstellung „Vorgängerversion wiederherstellen“ aus. Aus einer Liste können Sie dann die gewünschte Vorgängerversion auswählen und wiederherstellen – und das trotz geleertem Papierkorb.

Wie viel kostet eine Rettung gelöschter Dateien von einer Festplatte im RAID Server?

Wir empfehlen Ihnen ein persönliches Gespräch mit unserem TÜV geprüften Kundendienst, um zu klären, ob es sich in Ihrem defekten RAID Server nur um eine defekte Festplatte handelt. Gerne holt unser Kurierservice die Festplatte bei Ihnen sicher vor Ort ab oder Sie können diese zu uns ins Datenrettungslabor schicken, wo unsere Techniker das Speichermedium untersuchen (Diagnose) und Ihnen ein Festpreis anbieten um Ihre Daten und Dateien wiederherzustellen. Beauftragen Sie uns mit der RAID-Recovery, findet die Reparatur der Festplatte im Reinraum statt, bevor die Laufwerke wieder korrekt in die RAID-Konfiguration eingefügt werden.

Wie hoch ist die Erfolgsquote für die Recovery beim Anbieter DATA REVERSE?

Unsere Erfolgsquote liegt bei überdurchschnittlichen 95%, das bedeutet, dass es DATA REVERSE mit dieser Wahrscheinlichkeit gelingt, Ihre Daten und Dateien vollständig wiederherzustellen. Wir bieten Ihnen neben den modernsten Recovery-Tools und Methoden sowie einen verbindlichen Festpreis der Datenrettung, gekoppelt an eine Garantie des Recovery-Erfolgs via Werkvertrag.

Welche Hersteller von Festplatten rettet DATA REVERSE?

Unsere Methoden der Datenwiederherstellung von Speichermedien sind flexibel einsetzbar – unabhängig vom Hersteller. Dennoch haben wir Ihnen in der unteren Leiste Informationen zu einzelnen Herstellern zusammengestellt, sodass Sie sich gezielt informieren können. Scrollen Sie dafür einfach nach unten.

Ablauf einer Datenrettung gelöschter Dateien

Seagate Gelöschte Dateien wiederherstellen
Western Digital Gelöschte Dateien wiederherstellen
Apple Gelöschte Dateien wiederherstellen
Synology Gelöschte Dateien wiederherstellen
QNAP Gelöschte Dateien wiederherstellen
Dell Gelöschte Dateien wiederherstellen
Buffalo Gelöschte Dateien wiederherstellen
Hewlett Packard Enterprise Gelöschte Dateien wiederherstellen
Asustor Gelöschte Dateien wiederherstellen
Acer Gelöschte Dateien wiederherstellen
Freecom Gelöschte Dateien wiederherstellen
Fujitsu Gelöschte Dateien wiederherstellen
IBM Gelöschte Dateien wiederherstellen
Intel Gelöschte Dateien wiederherstellen
Iomega Gelöschte Dateien wiederherstellen
Lacie Gelöschte Dateien wiederherstellen
Lenovo Gelöschte Dateien wiederherstellen
levelone Gelöschte Dateien wiederherstellen
Promise Gelöschte Dateien wiederherstellen
Tandberg Gelöschte Dateien wiederherstellen
Thecus Gelöschte Dateien wiederherstellen
Zyxel Gelöschte Dateien wiederherstellen
Über den Autor: Johannes Hoffmeister
Johannes Hoffmeister

Johannes Hoffmeister ist schon immer Nerd und begeistert von Technik. Angefangen hat alles im Alter von 8 Jahren in der Freizeitgruppe Elektronik. Das Demontieren und Herausfinden der eingesetzten Technologie war und ist eine der größten Herausforderungen. Im Reverse Engineering des 21. Jahrhunderts angekommen ist ihm kaum ein Datenträger fremd noch dessen Technologie und die jeweils erforderliche Strategie zur Datenrettung.

Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews

    Privat
    Firma










    Siegel TüV Saarland
    Weil gut uns nicht genug ist!
    Google
    Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
    Abspielen
    Sehr gut
    Clemens A. Speißer
    Account Manager Medizintechnik
    System
    RAID5 aus QNAP NAS
    System
    Schaden
    Elektronikschaden nach Überspannung durch Gewitter
    Schaden
    Wiederhergestellte Daten
    6.000 GB
    Wiederhergestellt

    Nach dem Datenverlust durch ein Gewitter sind meine Daten jetzt wieder da und ich bin wieder arbeitsfähig.

    Jetzt Analyse anfragen