Telefon
Wir sind für Sie erreichbar
0800 / 073 88 36 8-18 Uhr Gebührenfrei Anrufen International +49 341 22387996
Aline Wacke
Kundendienst
Aline Wacke - DATA REVERSE
Analyse
0800 / 073 88 36
8-18 Uhr Gebührenfrei Anrufen
RAID6-Datenrettung-Gruende-fuer-Datenverlust
Ratgeber bei herabgestuften (degraded) RAID Systemen

Was kann ich tun bei „RAID Degraded“?

Ein Festplattenverbund mit dem Zustand "RAID degraded" ist zunächst kein Grund zur Panik. Aufgrund des redundanten Aufbaus handelt es sich erst einmal um eine Warnung mit der Aufforderung zum Handeln. Tatsächlich wird durch Redundanz die Ausfallrate von Systemen minimiert und damit der Schutz vor Datenverlust erhöht. Wenn Fesplatten oder SSDs im RAID ausfallen, muss der Administrator reagieren.

Unsere Tipps und Hinweise, was Sie bei einem RAID Degraded tun können, lesen Sie hier.

Schnelle Hilfe bei Datenverlust

Wir retten da, wo andere aufgeben!

Google
Sehr gut 4,80 aus 487 Kundenmeinungen Google Reviews
DATA REVERSE Datenrettung Siegel TüV Saarland

Was bedeutet die Fehleranzeige „RAID degraded“?

Die Fehlermeldung „RAID Degraded“ bedeutet, dass ein RAID-Array aufgrund eines Fehlers oder eines ausgefallenen Laufwerks in einen degradierten Zustand übergegangen ist. Das RAID-Array ist nicht mehr mit allen beteiligten Datenträgern aktiv, sondern wurde auf deutsch „herabgestuft“. Es kann ein erstes Indiz sein, dass das RAID Array beschädigt oder ausgefallen ist. In jedem Fall wird vom Controller mindestens eine Festplatte nicht mehr erkannt. Es ist eine der häufigsten Fehlermeldungen, welche bei RAID-Systemen auftritt. Ab dem Zeitpunkt dieser Fehleranzeige ist schnelles Handeln gefragt, denn das RAID arbeitet nicht mehr im vollständigen Redundanzmodus. Eine RAID-Degradation kann zu RAID Datenverlusten führen, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, um das RAID-System wiederherzustellen, bevor eine weitere Festplatte ausfällt.

Es gibt andere Arten von RAID-Fehlern, die auch kritisch sein können, wie beispielsweise „RAID-Fehler“ oder „RAID-Korruption“, die ebenfalls zu Datenverlusten führen können. Es ist daher wichtig, dass alle RAID-Fehler schnellstmöglich behoben werden, um Datenverluste zu vermeiden und die Integrität der Daten zu gewährleisten.

Wie kann ich ein „RAID degraded“ erkennen?

Ein RAID-Controller überwacht die Festplatten im RAID-Array und meldet eine Degradation, wenn ein Fehler auf einer der Festplatten erkannt wird. Diese Meldung kann auf verschiedene Weisen erfolgen, je nach der verwendeten RAID-Konfiguration.

Pop-up-Meldung oder E-Mail-Benachrichtigung: In einigen Fällen wird eine Meldung über die RAID-Software oder das Betriebssystem ausgegeben

BIOS-Meldung oder Controller-Steuerung: In anderen Fällen kann die Meldung über das BIOS oder die Systemsteuerung des RAID-Controllers angezeigt werden.

LED-Anzeige: In manchen Systemen gibt es auch LED-Anzeigen, die eine RAID-Degradation anzeigen.

In diesem Fall ist es sehr wichtig, dass die Meldungen genau und zeitgerecht erfolgen, so dass der Administrator schnell reagieren und die entsprechenden Maßnahmen ergreifen kann, um das RAID-System wiederherzustellen und Datenverluste zu vermeiden.

RAID-Degraded Fehler erkennen

Was sind die ersten drei Schritte bei Fehleranzeige „RAID Degraded“?

  • RAID Konfiguration klären & überprüfen: Identifizieren Sie den RAID-Typ und die RAID-Konfiguration, bevor weitere Schritte unternommen werden, um sicherzustellen, dass eine eigene Wiederherstellung möglich ist. Untersuchen Sie dann die Statusanzeige der Festplatten darauf, ob weitere Festplatte ausgefallen sind.
  • Festplatte ersetzen: Um das „RAID Degraded“ zu beheben, muss die ausgefallene Festplatte ersetzet und das RAID-Array wiederherstellt werden. Dazu ist zunächst wichtig, dass die Daten auf der ausgefallenen Festplatte zuvor gesichert werden, bevor sie ersetzt wird. Wenn Sie es sich zutrauen, können Sie über die RAID-Steuerungssoftware einen Wiederherstellungsversuch starten. Der RAID-Controller führt dann eine automatische Neuorganisation des Verbundes (Rebuild) durch.
  • Konsistenz überprüfen: Überprüfen Sie dann die Vollständigkeit der Daten auf der neuen RAID-Festplatte, um sicherzustellen, dass keine Datenverluste aufgetreten sind. Gelingt dies nicht, kann ein professioneller Datenretter die Daten von den noch funktionierenden Festplatten des RAID-Systems wiederherstellen. Dies kann u.a. durch die Verwendung hochsensibler Software und Hardware-Tools erfolgen. Je nach Schaden kann es jedoch auch vorkommen, dass einige Daten – vor allem bei vorigen Selbstversuchen – verloren gehen, insbesondere wenn mehrere Festplatten gleichzeitig fehlerhaft sind.

Wenn Sie keine Kenntnisse zum Festplatten-Austausch haben, fahren Sie das System so schnell wie möglich herunter, um das Überschreiben von Daten zu verhindern und beauftragen einen professionellen Datenretter. Aus Erfahrung rät DATA REVERSE® Personen von eigenen Reparaturversuchen dann ab, wenn unternehmenskritische oder sehr wichtige Datenverluste drohen, da das Risiko eines irreversiblen Datenverlusts mit zu hohen Kosten verbunden wäre.

Wann kommt es trotz Redundanz nach RAID Degraded-Fehler zum Datenverlust?

Die Redundanz von RAID Sytemen sorgt im Allgemeinen dafür, dass die Ausfallrate der Systeme minimiert und den Schutz vor Datenverlust zu erhöht wird. Tatsächlich bieten einige RAID-Systeme, wie RAID 1, RAID 5, RAID 6 und RAID 10 einen gewissen Schutz gegen Datenverlust bei Ausfall einer oder mehrerer Festplatten. Jedoch sind nicht alle Konfigurationen gegen den Ausfall mehrerer Festplatten abgesichert.

So kann es nach einem RAID-Degraded Fehler auch in RAID Systemen zum Datenverlust kommen: Wenn das RAID-System in den „degraded“-Modus wechselt, sind die Daten auf der ausgefallenen Festplatte nicht mehr zugänglich. Das RAID-System läuft zwar zunächst weiterhin, aber nur mit reduzierter Leistung.

  • Wenn nachder RAID Degraded-Fehlermeldung dann nicht gehandelt wird, besteht das Risiko, dass weitere Festplatten ausfallen und das RAID-System in den „failed“-Modus wechselt, in dem das RAID-System nicht mehr funktioniert und die Daten nicht mehr zugänglich sind. In diesem Fall kann es zu Datenverlust kommen, da die Daten auf den ausgefallenen Festplatten nicht mehr automatisch wiederhergestellt werden können.
  • Wenn die ausgefallene Festplatte weiterhin betrieben wird, besteht außerdem das Risiko, dass die Festplatte permanent beschädigt wird, was ebenfalls zum Verlust der darauf gespeicherten Daten führen kann.
  • Tatsächlich ist der Fall, dass mehrere Festplatten ausfallen keine Seltenheit. Manchmal liegt das an Schwachstellen gleicher HDD Bautypen oder deren gemeinsamen Nutzungsdauer, wenn Sie zum gleichen Zeitpunkt eingesetzt wurden. Auch andere Faktoren, wie Umweltfaktoren (hohe Temperaturen, Feuchtigkeit, Erschütterung, Ausfälle in der Stromversorgung, Wärmestau, etc.) können ausschlaggeben sein, dass mehrere Festplatten ausfallen und somit Datenverlust droht.

In allen der beschriebenen Fälle ist es wichtig, schnell zu handeln und die ausgefallene Festplatte zu ersetzen, um sicherzustellen, dass die Daten gesichert werden können und das RAID-System wieder vollständig funktioniert.

Wie viele Festplatten müssen ausfallen, damit es in einem RAID-System zum Datenverlust kommt?

RAID 0 & RAID 1: Ausfall von einer Festplatte

Bei einer RAID 0 (Striping) Konfiguration bedeutet der Ausfall von einer Festplatte einen Datenverlust. Dies ist aufgrund der Art und Weise, wie die Daten in einer RAID 0 Konfiguration gespeichert werden, bei der die Daten auf mehrere Festplatten aufgeteilt werden, um die Leistung und Kapazität zu erhöhen. Wenn eine Festplatte ausfällt, sind die Daten auf dieser Festplatte verloren und das gesamte RAID-System wird inoperabel. Das RAID befindet sich dann im Offline Status.

Bei einem RAID 1 (Spiegelung) muss mindestens eine Festplatte ausfallen, damit es zu einem Datenverlust kommen kann. Da bei einem RAID 1 die Daten auf zwei oder mehr Festplatten gespiegelt werden, ist das RAID-System in der Lage, einen Festplattenausfall zu tolerieren und die Daten auf der verbleibenden Festplatte zu nutzen, um den Betrieb fortzusetzen. Sollte jedoch eine zweite Festplatte ausfallen, bevor die erste ersetzt wurde, kann es zu einem Datenverlust kommen, da dann keine Kopie der Daten mehr vorhanden ist. Daher ist es wichtig, die ausgefallene Festplatte so schnell wie möglich zu ersetzen, um Datenverluste zu vermeiden.

RAID 5 & RAID 10: Ausfall von zwei Festplatten

Bei einer RAID 5 oder RAID 6 Konfiguration bedeutet der Ausfall von einer Festplatte in der Regel keinen Datenverlust, da die Datenredundanz in diesen Konfigurationen es ermöglicht, die fehlenden Daten aus den verbleibenden Festplatten zu rekonstruieren. Der Ausfall von zwei Festplatten (bei RAID 5) bedeutet jedoch einen Datenverlust, da die Datenredundanz nicht mehr ausreicht, um die fehlenden Daten zu rekonstruieren.

RAID 6: Ausfall von mehr als zwei Festplatten

RAID 6 nutzt Parity-Informationen, um die Datenredundanz zu erhöhen und es ermöglicht das Ausfallen von zwei Festplatten, ohne dass Daten verloren gehen. RAID 6 errechnet zwei separate Parity-Informationen und speichert diese auf jeweils einer der Festplatten. Dadurch kann es die Daten aus den verbleibenden Festplatten rekonstruieren, selbst wenn zwei Festplatten gleichzeitig ausfallen. Es ist jedoch zu beachten, dass der Ausfall von mehr als zwei Festplatten in einem RAID 6-System zu Datenverlust führen würde, da die Datenredundanz nicht ausreicht, um die fehlenden Daten zu rekonstruieren.

Was sind Ursachen für den Datenverlust nach einem RAID Degraded?

Es gibt eine Reihe von Ursachen, warum ein RAID Degraded zu Datenverlust führen kann:

  • Ausfall von zwei oder mehr Festplatten: Wenn ein RAID-Array im Degraded-Modus ist, bedeutet dies, dass mindestens eine Festplatte ausgefallen ist. Wenn eine weitere Festplatte ausfällt, bevor die erste ersetzt wurde, kann es zu einem Datenverlust kommen, da dann keine Kopie der Daten mehr vorhanden ist.
  • Fehlerhafte Festplatten: Wenn eine Festplatte fehlerhaft ist, kann sie beschädigte Daten auf die RAID-Festplatte übertragen, was zu Datenverlust führen kann.
  • Fehlerhafte RAID-Controller: Wenn der RAID-Controller beschädigt ist oder nicht ordnungsgemäß funktioniert, kann es zu Problemen bei der Synchronisierung der Daten auf den Festplatten kommen, was zu Datenverlust führen kann.
  • Fehlerhafte Software: Fehlerhafte oder inkompatible RAID-Steuerungssoftware kann dazu führen, dass das RAID-System nicht ordnungsgemäß funktioniert und Daten verloren gehen.
  • Unvorhergesehene Ereignisse: Unvorhergesehene Ereignisse wie Stromausfälle, Naturkatastrophen oder Hackerangriffe können dazu führen, dass das RAID-System beschädigt wird und Daten verloren gehen.

Wie kann ein „RAID Degraded“ verhindert werden?

Im Allgemeinen gilt zu beachten, dass die Ausfallrate von Festplatten generell höher ist als ihre Lebensdauer, daher ist es wichtig, regelmäßige Backups von wichtigen Daten durchzuführen, um Datenverlust zu vermeiden.

  • Regelmäßig Backups: Erstellen Sie Daten-Backups zur Sicherung vor Datenverlust
  • Überwachen Sie das RAID-System: Eine regelmäßige Überprüfung z.B. auch über ein RMM (Remote Management und Monitoring) System hilft, um potenzielle Probleme frühzeitig erkennen und beheben zu können
  • Verwenden Sie qualitativ hochwertige Festplatten: Verwenden Sie qualitativ hochwertige Festplatten, die eine längere Lebensdauer und eine geringere Ausfallrate haben.
  • Ersetzen Sie ausfallende Festplatten so schnell wie möglich: Ersetzen Sie ausfallende Festplatten so schnell wie möglich, um sicherzustellen, dass das RAID-System im vollständigen Redundanzmodus arbeitet und Datenverluste vermieden werden.
  • Überprüfen Sie die Kompatibilität der RAID-Steuerungssoftware: Stellen Sie sicher, dass die verwendete RAID-Steuerungssoftware mit dem verwendeten RAID-System und dem Betriebssystem kompatibel ist, um sicherzustellen, dass das RAID-System ordnungsgemäß funktioniert.
  • Planen Sie für unvorhergesehene Ereignisse: Planen Sie für unvorhergesehene Ereignisse wie Stromausfälle oder Naturkatastrophen, indem Sie Notfallmaßnahmen ergreifen, um die Integrität der Daten zu schützen.
RAID-Degraded-Fehlermeldung-erkennen-beheben-vorbeugen

Fragen & Antworten zur „RAID Degraded“ Fehlermeldung

Ist das Array oder sind einzelne Festplatten automatisch kaputt, wenn „RAID Degraded“ angezeigt wird?

Nein, sie ist nicht automatisch defekt. „RAID Degraded“ bedeutet, dass ein Fehler in einem der Festplatten im RAID-Array aufgetreten ist und das Array im Degraded-Modus betrieben wird. Es bedeutet nicht zwangsläufig, dass die Festplatte defekt ist. Es kann auch bedeuten, dass die Festplatte temporär nicht verfügbar ist, wenn z.B. einer der folgenden Gründe vorliegt:

->Asynchrones System: Wenn die RAID-Konfiguration asynchron ist, kann eine Verzögerung beim Schreiben oder Lesen von Daten auf einer Festplatte zu einer RAID Degraded Fehlermeldung führen, da das Array nicht in der Lage ist, die Daten synchron zu halten.
-> Defekte Firmware: Ein Problem mit der Firmware einer Festplatte kann dazu führen, dass das Array nicht in der Lage ist, mit der Festplatte zu kommunizieren. Dies kann zu einer RAID Degraded Fehlermeldung führen.
-> Kabelverbindung: Ein lose sitzendes oder defektes Kabel kann dazu führen, dass die Kommunikation zwischen dem RAID-Controller und der Festplatte unterbrochen wird, was eine RAID Degraded Fehlermeldung auslösen kann.
-> Überhitzung: Eine Überhitzung einer Festplatte kann dazu führen, dass sie vorübergehend nicht verfügbar ist und somit eine RAID Degraded Fehlermeldung auslöst.
-> Stromausfall: Ein Stromausfall kann dazu führen, dass Daten auf einem RAID-System nicht ordnungsgemäß geschrieben oder gelesen werden. Dies kann dazu führen, dass ein RAID-Array im Degraded-Status landet.

Wie schnell muss nach einer RAID-Degraded Fehlermeldung gehandelt werden?

Wenn eine RAID-Degraded Fehlermeldung angezeigt wird, sollte so schnell wie möglich gehandelt werden – also idealerweise innerhalb weniger Stunden, um Datenverlust zu vermeiden. Je früher man handelt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass die Daten erfolgreich wiederhergestellt werden können. Es hängt jedoch davon ab, welche RAID-Konfiguration verwendet wird und wie viele Festplatten hier betroffen sind.

Bei RAID 1, 5 und 6, wenn nur eine Festplatte ausfällt, kann das Array normalerweise weiter betrieben werden, solange die anderen Festplatten intakt sind und die ausgefallene Festplatte ersetzt wird, sobald es möglich ist.
Bei RAID 0 und 10, wenn eine Festplatte ausfällt, wird das Array unbrauchbar und es besteht die Gefahr von Datenverlust. In diesem Fall sollte so schnell wie möglich gehandelt werden, um die Daten von einem Backup oder von einer anderen Quelle wiederherzustellen.

Warum läuft das System im RAID Degraded Modus langsamer?

Ein RAID-System im Degraded-Modus muss auf eine einzelne Festplatte beschränkt werden, um die Datenintegrität aufrechtzuerhalten. Dies bedeutet, dass das System auf diese eine einzelne Festplatte beschränkt ist, um Daten zu lesen und zu schreiben. Das ist der Grund, warum das RAID-System im Degraded-Modus langsamer läuft. Es ist dann nicht mehr in der Lage, die Leistungsverstärkungen zu nutzen, die durch das parallele Lesen und Schreiben auf mehrere Festplatten erreicht werden. Die Gesamtleistung des Systems wird also stark beeinträchtigt.

Kann ich nach der internen Datenwiederherstellung dieselbe Festplatte wiederverwenden?

Wenn Sie eine Datenwiederherstellung über die RAID Steuerungssoftware durchgeführt haben, ist es wichtig, dass Sie die ausgefallene Festplatte auf Fehler überprüfen, bevor Sie diese ersetzen. In manchen Fällen kann die ausgefallene Festplatte repariert und wieder verwendet werden, in anderen Fällen muss sie jedoch ersetzt werden. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass eine aktuelle Sicherung aller Daten vorhanden ist, um sicherzustellen, dass die Daten im Falle eines weiteren Ausfalls wiederhergestellt werden können.

Meine Daten sind auch im Degraded Modus weiter zugänglich – RAID weiter laufen lassen?

Es ist möglich, dass Ihre Daten im „Degraded“ Zustand weiter zugänglich sind, je nach Art des RAID-Arrays, das Sie verwenden. Einige RAID-Arten ermöglichen es, dass das RAID-Array weiter läuft und die Daten zugänglich bleiben, wenn eine Festplatte ausfällt. Andere RAID-Arten erfordern jedoch, dass das RAID-Array gestoppt wird, um Datenverlust zu vermeiden. In jedem Fall gilt jedoch zu beachten, dass ein RAID-Array im „Degraded“ Zustand anfälliger für weitere Ausfälle und Datenverlust ist. Daher ist es ratsam, die ausgefallene Festplatte so schnell wie möglich zu ersetzen, um das RAID-Array wieder in einen stabilen Zustand zu bringen und Datenverlust zu vermeiden.

Seagate RAID degraded
Western Digital RAID degraded
Apple RAID degraded
Synology RAID degraded
QNAP RAID degraded
Dell RAID degraded
Buffalo RAID degraded
Hewlett Packard Enterprise RAID degraded
Asustor RAID degraded
Acer RAID degraded
Freecom RAID degraded
Fujitsu RAID degraded
IBM RAID degraded
Intel RAID degraded
Iomega RAID degraded
Lacie RAID degraded
Lenovo RAID degraded
levelone RAID degraded
Promise RAID degraded
Tandberg RAID degraded
Thecus RAID degraded
Zyxel RAID degraded
Inxtron RAID degraded
Netgear RAID degraded
Kingston RAID degraded
Sandisk RAID degraded
Intenso RAID degraded
Toshiba RAID degraded
Drobo RAID degraded
Samsung RAID degraded
HGST RAID degraded
Sony RAID degraded
Crucial RAID degraded

Referenzen für Was kann ich tun bei „RAID Degraded“?

RAID 1 Seagate Barracuda 1000 GB
RAID 1 nach Ransomware-Befall erfoglreich entschlüsselt
Speichersystem HDD
Hersteller Seagate
Modell ST1000DM003
Größe in GB 1.000,00 GB
Dateisystem EXT
Betroffene Daten Speicher eines Koordinationsbüros (Bauunternehmen): Textdokumente (DOCX, PDF, RTF), Kalkulationstabellen (XLS, CSV), Bilddateien (JPEG), Kontaktdaten von Dienstleistern und Handwerkern (XLS), Projektverwaltungsdokumente, usw.
Schaden Daten sind nach und nach verschwunden oder wurden in fehlerhaften Formaten angezeigt, interne IT-Abteilung hat erfolglos versucht die Festplatten zu reparieren
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
IBM RAID 1 wiederherstellen
Geschäftliche Daten eines Lagerbetriebes von RAID 1 mit IBM Festplatten nach RAID Degraded Modus gerettet
Speichersystem RAID
Hersteller IBM
Modell IBM ServeRAID M5014
Größe in GB 2.000,00 GB
Dateisystem NTFS
Betroffene Daten Lagerdaten: Kundendaten, Lieferanten, Inventarliste, Logistikprotokolle, Abrechnungslisten, Dokumente, Arbeitsverträge, usw.
Schaden RAID Degraded, keine Verbindung zum RAID System. Grund: Hardwareschaden von zwei Festplatten hintereinander
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
Western Digital Enterprise class QNAP NAS
QNAP TS-431X3-4G NAS Datenbank im RAID 5 erfolgreich wiederhergestellt
Speichersystem NAS / HDD
Hersteller QNAP
Modell TS-431X3-4G
Größe in GB 6.000,00 GB
Dateisystem EXT
Betroffene Daten Datenbankmanagementsystem der Ferienwohnung-Buchungsapp (MySQL)
Schaden NAS-Defekt nach Stromausfall, lies sich nicht mehr starten, Rebuildfehler Enterprise class. Betroffene HDD: 4x Western Digtial HDD WD2000F9YZ (SATA)
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 98,40%
Hitachi Festplatten RAID 5
RAID 5 aus QNAP NAS mit Hitachi Festplatten erfolgreich gerettet
Speichersystem NAS
Hersteller QNAP
Modell QNAP TS-4XXX
Größe in GB 1.000,00 GB
Dateisystem EXT4
Betroffene Daten Backup-Ablage eines Rechtsanwaltbüros: Rechtsgutachten, Verträge, Vereinbarungen, rechtliche Schriftsätze, Fallakten, Aussagen, Berichte Verordnungen, Rechnungen usw. (DOCX, PDF, JPEG, XLS)
Schaden Anwenderfehler: Einzelnen Festplatten wurden zum Saubermachen während des laufenden Betriebs ausgeworfen (Lese-/Schreibvorgänge fortlaufend) und dann falsch wieder eingesetzt. Die Folge: RAID-System wird nicht mehr erkannt
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
QNAP mit Seagate Ironwolf NAS gerettet
Daten vom Inxtron NAS mit RAID 5 vollständig wiederhergestellt
Speichersystem NAS
Hersteller Inxtron
Modell Inxtron Thunderbold 2 (NAS) mit Seagate HDDs
Größe in GB 2.000,00 GB
Dateisystem EXT4
Betroffene Daten Wiso Steuerunterlagen, Konfigurationsdaten (JAMEL, HTML, PHP)
Schaden 2 Festplatten gleichzeitig ausgefallen, kein Datenzugriff mehr, eigener Recoveryversuch gescheitert
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
Seagate NAS IronWolf Pro 4TB Festplatten werden erkannt aber kein Zugriff mehr
Datenrettung von zwei Seagate IronWolf Pro Festplatten aus RAID 1 erfolgreich
Speichersystem RAID 1
Hersteller Seagate
Modell IronWolf Pro ST4000NE0025
Größe in GB 4.000,00 GB
Dateisystem EXT
Betroffene Daten Privates Archiv von Erinnerungsfotos (JPEG, RAW), Videos (AVI, MOV), Dokumentenablage (DOXC, PDF, PPTX, PST), Steuererklärungen (XLS)
Schaden Festplatten werden erkannt aber plötzlich erfolgt kein Zugriff mehr, aufgrund Festplattenausfall, Beschädigung des Dateisystems
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
RAID 5 mit Samsung V NAND SSD 512 GB Virtuelle Maschine
Virtuelle Maschine eines SSD RAID 5 von einer Druckerei erfolgreich gerettet
Speichersystem SSD RAID 5
Hersteller Samsung
Modell Samsung SSD 850 Pro
Größe in GB 512,00 GB
Dateisystem NTFS
Betroffene Daten Datenbank mit virtueller Maschine (VHDX) einer Druckerei sowie Bürodateien: Druckauftragsdaten, Grafik- und Design-Dateien, Druckvorbereitungsdaten, Kundendaten, Bestands- und Materialverwaltung, Finanzdaten usw.
Schaden SSDs nach Neustart plötzlich ausgefallen, werden nicht mehr erkannt. Grund: Fehlerhafte und veraltete Firmware für den RAID-Controller führt zu Kompabilitätsproblemen und Funktionsstörungen
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 98,00%
Dell Constellation HDDs RAID
Dell PowerEdge Server mit RAID 5 gerettet
Speichersystem Server
Hersteller Dell
Modell Dell PowerEdge R750 (Server) mit Dell Constellation ES.3 Festplatten
Größe in GB 1.000,00 GB
Dateisystem EXT
Betroffene Daten Fileserver mit Datenbank für die Logistikabteilung
Schaden Ausfall von zwei HDD Festplatten hintereinander. Zunächst blieb der Ausfall der 1. Platte unbemerkt, als die 2. ausfiel, wurde das RAID 5 nicht mehr erkannt, System ist abgestürzt.
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 99,90%
Netgear RAID X erfolgreich wiederhergestellt
X-RAID vom Netgear NAS mit wichtigen Dateien einer Grundschulleitung gerettet
Speichersystem XRAID Modus
Hersteller Netgear
Modell ReadyNAS 16-6
Größe in GB 6.000,00 GB
Dateisystem EXT 4
Betroffene Daten Backup-Dateien einer Grundschul-Leitung: Schülerakten, Verwaltungsdokumente, Finanzdaten, Personalakten, Protokolle, Schulwebseiten-Inhalte, Sicherheitspläne, Lehrmaterialien, etc.
Schaden Stromzufuhr war unterbrochen, seitdem wurde das RAID im Netzwerk nicht mehr erkannt. Grund: Elektrischer Defekt
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
Seagate HDDs im RAID 5 mi tÜberwachungsvideos gerettet
Überwachungsvideos von Seagate Surveillance Festplatten gerettet
Speichersystem RAID 5
Hersteller Hewlett Packard Enterprise
Modell HPE ProLiant DL380 Gen10 (RAID 5) mit Seagate SkyHawk Surveillance (HDDs)
Größe in GB 2.000,00 GB
Dateisystem ReFS
Betroffene Daten Überwachungsvideos eines Autohauses
Schaden Eine Festplatte ist ausgefallen, wähend des Wiederherstellungsprozesses fällt die nächste aus, neue Festplatten können das RAID System nicht wiederherstellen. Grund: Logischer Schaden
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
Netgear NAS vollständig wiederhergestellt
Netgear NAS mit RAID 1 Datenverlust behoben
Speichersystem NAS
Hersteller Netgear
Modell Netgear ReadyNAS RN212
Größe in GB 1.000,00 GB
Dateisystem NTFS
Betroffene Daten Privater Speicher für Steuerdokumente, Rechnungen, Fotos und Videos, Musik und digitale Dokumente
Schaden Der Anwender bemerkte nicht, wie eine seiner beiden RAID 1 Festplatten ausfiel, da er nach einer Fehlermeldung weiter Daten speichern und einsehen konnte. Die verbleibende Festplatte übernahm die Datenspeicherung als Einzelfestplatte ohne Redundanz. Als diese aufgrund von Abnutzung (Hardwareschaden der Lese-/Schreibköpfe) ausfiel, waren alle Daten weg.
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 100,00%
Dell EMC RAID 5 wiederherstellen
Dell RAID 5 von HyperV Server mit 4 Festplatten erfolgreich wiederhergestellt
Speichersystem Server
Hersteller Dell
Modell DELL Power Edge R750XS
Größe in GB 2.000,00 GB
Dateisystem NTFS
Betroffene Daten Virtuelle Daten: VHDX, VHD, VMDK
Schaden Zwei Festplatten sind ausgefallen und das RAID startet nicht mehr. Grund: Hardwaredefekt der Schreib-/Leseköpfe, elektronischer Defekt
Daten erfolgreich wiederhergestellt: 99,90%
Über den Autor: Johannes Hoffmeister
Johannes Hoffmeister

Johannes Hoffmeister ist schon immer Nerd und begeistert von Technik. Angefangen hat alles im Alter von 8 Jahren in der Freizeitgruppe Elektronik. Das Demontieren und Herausfinden der eingesetzten Technologie war und ist eine der größten Herausforderungen. Im Reverse Engineering des 21. Jahrhunderts angekommen ist ihm kaum ein Datenträger fremd noch dessen Technologie und die jeweils erforderliche Strategie zur Datenrettung.

Google
Sehr gut 4,80 aus 487 Kundenmeinungen Google Reviews
Jetzt: Angebot für Datenrettung anfragen.

    Privat
    Firma

    DATA REVERSE Datenrettung Siegel TüV Saarland
    Weil gut uns nicht genug ist!
    Google
    Sehr gut 4,80 aus 487 Kundenmeinungen Google Reviews
    Abspielen
    Sehr gut
    Arne Moritz
    Büro Vogel & Moritz GbR
    Büro Vogel & Moritz GbR
    System
    RAID5 als BeyondRAID aus Drobo NAS
    System
    Schaden
    mechanische Defekte an mehreren Festplatten im RAID
    Schaden
    Wiederhergestellte Daten
    4 GB
    Wiederhergestellt

    Das System sieht aus, wie es vorher ausgesehen hat. Die Dateinamen sind perfekt, alles ist korrekt!

    Jetzt Analyse anfragen