Telefon
Wir sind für Sie erreichbar
0800 - 07 388 36 8-18 Uhr gebührenfrei anrufen International +49 341 151 15 51
Aline Wacke
Kundendienst
Aline Wacke - DATA REVERSE
Analyse
0800 - 07 388 36
8-18 Uhr gebührenfrei anrufen
Was genau ist ein Headcrash der Festplatte?

Datenrettung Festplatten mit Headcrash

Bei einem Defekt Ihrer HDD Festplatte durch Erschütterungen haben die Schreib-Leseköpfe die Oberfläche der Magnetscheiben beschädigt. Für diesen Fall empfehlen wir Ihnen eine professionelle Datenwiederherstellung im Reinraum. Überzeugen Sie sich selbst von unserem Portfolio:

  • Eigene Reinraumlabore mit Team von Ingenieuren & Technikern
  • Reparatur und Wiederherstellung der Platten mit Datengarantie von 95%
  • Diagnose & Datenrettung mit Express-Service möglich
Jetzt Analyse anfragen
Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
Siegel TüV Saarland
"Daten haben funktioniert, es war alles da und das in der Weihnachtszeit. Die Jungs waren da, alles ist fein."
Michael Luda, Frizz Magazin

Welche Datenträger können von einem Headcrash betroffen sein?

Diese Diagnose gehört zu den Horrorszenarien von Computerbesitzern: Headcrash bei der Festplatte! Die meisten wissen, dass das nichts Gutes bedeutet. Aber nur wenige haben eine konkrete Vorstellung, in welcher Weise ein Headcrash eine Festplatte tatsächlich beschädigt. Dabei ist es für eine mögliche Datenrettung wichtig, einen Headcrash schnell zu identifizieren und richtig zu handeln. Durch korrektes Verhalten können Sie oft einen kompletten und permanenten Datenverlust verhindern.

Ein Headcrash betrifft ausschließlich mechanische Festplatten. Diese werden auch als HDD bezeichnet. Mechanische Festplatten kommen in Computern, Laptops und Notebooks als interne Datenspeicher zum Einsatz. Auch viele externe Festplatten sowie NAS-Systeme nutzen mechanische Festplatten. Sie erkennen diese Art von Festplatten an mehreren Merkmalen. Im Betrieb sind so die Geräusche des Lesekopfes ganz typisch, die beim Schreiben und Lesen zu hören sind. Auch unterscheidet sich die Optik der mechanischen Festplatten von anderen Datenspeichern. Diese sind fast genauso breit wie lang, da die magnetischen Scheiben rund sind. Flash-Speicher, wie sie in USB-Sticks zum Einsatz kommen, können hingegen jede beliebige Form haben und sind meist kleiner.

SSDs und USB-Speichersticks sowie Speicherkarten in Handys oder Digitalkameras gehören hingegen nicht zu den mechanischen Festplatten. Bei diesen sog. Flash-Speichern ist kein Headcrash möglich.

Datenrettung bei Headcrash einer Festplatte

Welche Beschädigungen an der Festplatte entstehen durch einen Headcrash?

Bei einem Headcrash der Festplatte gibt es ein ganz klares Schadensbild. Dieses zeigt sich auf den Magnetscheiben durch eine physikalische Beschädigung, die einer Art Einschlag gleichkommt. Die Beschädigung stammt von dem Schreib-/Lesekopf der Festplatte. Bei einem Headcrash schlägt dieser Schreib-/Lesekopf auf die Magnetscheiben auf und erzeugt dabei diese Schäden. Daher stammt auch die englische Bezeichnung „Headcrash“ – der Kopf (Head) schlägt auf die Magnetscheibe auf (Crash).

Eine weitere Eigenart bei einem Headcrash ist der Domino-Effekt. Es ist möglich, dass die Position des Schreib-/Lesekopfs verändert ist. Dies kann der Auslöser oder auch eine Nachwirkung des Headcrashs sein. Durch weitere Bewegungen des Schreib-/Lesekopfes, die beim Betrieb der Festplatte unvermeidbar sind, kann es dann zu weiteren Beschädigungen der Festplatte kommen. Die Magnetscheiben der Festplatten werden dann zusehends beschädigt und immer mehr Daten gehen verloren.

Datenrettung geht nicht? Wir retten dort, wo andere aufgeben!
Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
Siegel TüV Saarland

Wie kommt es zu einem Headcrash bei der Festplatte?

Auch die Situationen, die zu einem Headcrash führen, sind ganz typisch. In den meisten Fällen geht einem Headcrash ein Sturz des Datenträgers voraus. Häufig sind deshalb externe Festplatten betroffen, die vom Schreibtisch gefallen und auf dem Boden aufgeschlagen sind. Mit Pech reicht es auch aus, dass die externe Festplatte auf dem Schreibtisch umgekippt oder ein anderer Gegenstand auf den Datenträger gefallen ist. Ebenfalls sind Transportschäden möglich. Dies tritt häufig bei HDDs in Laptops auf. Tragbare Computer sind oft Erschütterungen und Stößen ausgesetzt. Dies kann das Rütteln während der Fahrt im Auto sein oder auch eine unsanfte Behandlung im Gepäck bei einem Flug. Selbst der Transport des Laptops im Rucksack zur Universität kann ausreichen, um einen Headcrash zu verursachen, wenn das Gerät unterwegs einen Stoß bekommt.

Ebenfalls kann die plötzliche Unterbrechung der Stromzufuhr einen Headcrash verursachen. Besonders wenn die Festplatte gerade Daten geschrieben hat, kann ein solcher Stromausfall oder die Unterbrechung, beispielsweise durch ein unbeabsichtigtes Ziehen des Stromkabels, zu einem Headcrash der Festplatte führen. Eine weitere Situation, die zu einem Headcrash führen kann, sind extreme Temperaturschwankungen. Eventuell stand der Laptop den ganzen Tag auf der Terrasse mitten in der Sonne, sodass die Festplatte zu heiß wurde. Oder der Datenträger ist während des Transports im Winter eingefroren und wurde im kalten Zustand eingeschaltet.

Reparatur Schreiblesekopf einer Festplatte

Warum ist ein Headcrash der Festplatte so gefährlich?

Die physikalischen Beschädigungen auf den Magnetplatten, die durch einen Headcrash entstehen, sind nicht umkehrbar. Daten, die in diesen defekten Bereichen gespeichert sind, sind somit in vielen Fällen zerstört und unwiederbringlich verloren. Die Festplatte hingegen ist oftmals noch in einem betriebsbereiten Zustand. Auch fällt Ihnen ein Headcrash unter Umständen nicht sofort auf oder die Symptome werden ignoriert. Dies passiert vielen Nutzern, da die Anzeichen nicht bekannt sind. Dann wird die defekte Festplatte weiter betrieben. Das führt jedoch oftmals dazu, dass sich die Beschädigungen ausweiten.

Der defekte Schreib-/Lesekopf zerstört mit jeder weiteren Bewegung mehr Bereiche des Datenspeichers. Somit gehen auch immer mehr Daten verloren. Besonders betroffen sind dabei die Bereiche, auf die besonders häufig zugegriffen wird, sowie der Index der Festplatte. Somit trifft ein Headcrash oft die wichtigen Daten, die Sie täglich nutzen, sowie die Informationen, die für die Organisation der gesamten Inhalte benötigt werden. Sind die Bereiche, in denen die wichtigen Daten gespeichert sind, physikalisch beschädigt, ist eine Wiederherstellung der Daten nach einem Headcrash meist nicht mehr möglich.

Die Symptome eines Headcrashes

Ein Headcrash der Festplatte äußert sich auf unterschiedliche Art und Weise. Viele der Anzeichen sind ganz symptomatisch und sollten bei Ihnen sofort die Alarmglocken läuten lassen. Ein ganz typisches Symptom sind auffällige Geräusche. Diese äußern sich in einem Kratzen oder Klackern. Auch ein Klicken, das plötzlich auftritt und vorher nicht zu hören war, deutet auf ein Problem bzw. Defekt der Festplatte hin. Diese Geräusche können auch vergleichsweise leise sein oder sich wie ein Schleifen anhören. Andere Anzeichen sind Lesefehler oder aber der Zugriff auf die Festplatte ist gar nicht mehr möglich. Dies wird häufig von mehrfachen Versuchen die defekte Festplatte zu starten begleitet, was sich ebenfalls in ganz typischen Geräuschen zeigt, die von der Beschleunigung des Motors stammen.

Sofortmaßnahmen bei einem Headcrash der Festplatte

  • Wenn Sie Ihre Daten retten wollen, ist richtiges Handeln bei einem Headcrash die wichtigste Grundregel. Das oberste Gebot ist, die Festplatte möglichst gar nicht mehr zu betreiben, wenn ein Headcrash vermutet wird. Jeder weitere Betrieb zerstört mehr Bereiche des Datenträgers und erschwert die Datenwiederherstellung.
  • Aus diesem Grund sind Datenrettungsprogramme, die Sie aus dem Internet herunterladen, in diesem Fall sogar kontraproduktiv. Diese erzeugen besonders viele Lesevorgänge auf der gesamten Festplatte in kurzer Zeit und zerstören somit weitere Bereiche des Datenträgers. Auch ein Untenehmen für professionelle Datenwiederherstellung wie DATA REVERSE® kann dann oftmals nicht mehr helfen.
  • Öffnen Sie auf gar keinen Fall die Festplatte. Dies können nur professionelle Labore, da die Magnetplatten Reinraumbedingungen benötigen. Durch ein Öffnen der Festplatte wird in der Regel der gesamte Datenträger zerstört.
  • Gibt die Festplatte nach einem Sturz komische Geräusche von sich, dann schalten Sie das Gerät sofort ab. Sind wichtige Daten auf der Festplatte gespeichert, dann kontaktieren Sie uns bei DATA REVERSE® umgehend. Wir helfen Ihnen konkret weiter und erklären, welche Optionen Sie haben.

Ablauf einer Datenwiederherstellung nach Headcrash

Kann ich die beschädigte Oberfläche der Magnetscheiben selbst reparieren?

Von einer eigenen Reparatur von HDD Festplatten raten wir grundsätzlich ab, denn das Innere der magnetischen Platten darf nur in einnem staubfreien Raum geöffnet werden, wie bei uns im Reinraumlabor. Zudem sind die korrekten Tools und Ersatzstücke für Schreib-Lese-Köpfe oder Platten nötig. Ohne Fachkenntnisse über die Ursache und korrekte Reparatur von einer Platte, ist eine Chance auf eine korrekte Diagnose zum Schaden und eine erfolgreiche Datenwiederherstellung gering.

Wie ist der Ablauf einer Datenwiederherstellung bei defekter Oberfläche der Platte?

Nachdem Sie die Festlpatte zur Technischen Analyse (Diagnose zum Schaden) geschickt haben, können Sie anhand unseres Angebots zum Festpreis die Datenwiederherstellung beauftragen. Dann wird die Plattei im Reinraum geöffnet und defekte Schreib-Lese-Köpfe können ausgetauscht werden. Womöglich muss die Oberfläche der Platte gereinigt werden oder sie erfordert ähnliche Reparaturen im Reinraumlabor. Im Anschluss können unsere Techniker die kostbaren Rohdaten der Platte auslesen und eine Binärkopie anlegen. Nach Fertigstellung wird Ihnen der neue Datenträger mit Ihren Daten zurückgeschickt.

Was kostet eine Datenrettung einer Festplatte nach Headcrach?

Bei einer Erschütterung der HDD Festplatte und damit ausgelöster Defekt der Schreib-Lese-Köpfe beginnen die Kosten zur Datenwiederherstellung ab 299 €. Ein genauer Preis bzw. ein verbindlichen Festpreis können wir Ihnen nach der Technischen Analyse, der Voruntersuchung Ihres Datenträgers liefern, in der unsere Techniker den Schaden Ihrer Festplatte feststellen: Defekter Motor, Lagerschäden, Oberflächenschäden, defekte Service-Area, usw.

Google
Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews

    Privat
    Firma










    Siegel TüV Saarland
    Weil gut uns nicht genug ist!
    Google
    Sehr gut 4,70 aus 336 Kundenmeinungen Google Reviews
    Abspielen
    Sehr gut
    Michael Luda
    Frizz Magazin
    System
    Externe Festplatte
    System
    Schaden
    kein Zugriff mehr auf externe Festplatte
    Schaden
    Wiederhergestellte Daten
    2 GB
    Wiederhergestellt

    Daten haben funktioniert, es war alles da und das in der Weihnachtszeit. Die Jungs waren da, alles ist fein.

    Jetzt Analyse anfragen